Partner

Ein solches Projekt läuft nicht ohne Unterstützung. Daher werden hier die unterschiedlichen Partner vorgestellt, die mit ihrer Unterstützung zu einem Gelingen von 72 STUNDEN. BESSER JETZT. beitragen.


Come in contract


?NUR WER WAS MACHT KANN AUCH VERÄNDERN?
Unter diesem Motto steht das  ?Aktionsprogramm für mehr Jugendbeteiligung?.  Come in Contract wird durch Mittel des Kinder- und Jugendhilfeplanes des Bundes gefördert und gemeinsam vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (Bmfsfj), der Bundeszentrale für politische Bildung (BPB) und dem  Deutschen Bundesjugendring (Dbjr) durchgeführt.

dieGesellschafter.de


Das Gesellschafter-Projekt ist eine Kampagne der Aktion Mensch. Begleitet von der Fragestellung ?In was für einer Gesellschaft wollen wir leben?? wurde im Mai 2006 das Förderprogramm dieGesellschafter.de ins Leben gerufen.
Im Mittelpunkt des Förderprogramms steht das ehrenamtliche Engagement in sozialen Projekten, die zur Verbesserung von Lebenssituationen und der Teilhabe von benachteiligten Menschen in der Gesellschaft beitragen.

Gemeinsam für das Leben

?Für den Schutz, die Würde und die Einzigartigkeit menschlicher Existenz?.
Bischof em. Dr. Josef Homeyer hat im Jahr 2001 seine Stiftung zur Förderung einer "neuen Kultur des Lebens" gegründet.
Die Bischöfliche Stiftung Gemeinsam für das Leben unterstützt Initiativen und Projekte, die sich für den Schutz und die Würde menschlichen Lebens in all seinen Phasen engagieren.
Das beginnt beim Schutz ungeborenen Lebens, umfasst die Föderung Benachteiligter und Schutzloser und reicht bis zur Sorge um alte, sterbende Menschen.
"Die Stiftung soll zu Lernprozessen der Solidarität angesichts völlig neuer kultureller und wissenschaftlicher Herausforderungen anstiften. Sie fördert rettendes Engagement und wirkt bewusstseinsbildend für eine Kultur des Lebens!", fasst Bischof em. Dr. Josef Homeyer die Motivation zur Gründung seiner Stiftung zusammen.
Das Stiftungskapital beträgt 2,7 Millionen Euro.
Die treuhänderische Verwaltung liegt beim Caritasverband für die Diözese Hildesheim e.V.. Die Zielsetzung dieser kirchlichen Stiftung öffentlichen Rechtes ist in der Satzung  § 2 verankert.
Einziges Organ der Stiftung ist der Stiftungsbeirat, in den Bischof Homeyer Persönlichkeiten des öffentlichen und kirchlichen Lebens berufen hat.
Über die Bewilligung von Projektförderungen entscheidet der Vergabeausschuss  gemäß der Förderrichtlinien.

Nur wer was macht kann auch verändern
Gemeinsam für das Leben